Lifestyle

Wieso Selbstliebe so wichtig ist und wie du dich selbst lieben lernen kannst

Zuerst möchte ich euch kurz erklären was Selbstliebe eigentlich ist, wir alle haben eine Vorstellung davon doch was das eigentlich bedeutet verstehen leider die wenigsten. Häufig wird Selbstliebe mit Egoismus verwechselt. Ein gewisses Maß an Ego ist gut, zu viel wirkt unfreundlich und “selbstverliebt”. Dabei hat Ego gar nicht direkt etwas mit Selbstliebe zu tun. Selbstliebe ist nicht egoistisch, sie ist wichtig für alle von uns. Wir alle sollten lernen uns so zu lieben und zu akzeptieren wie wir sind. Dann können wir auch andere lieben, denn wie soll jemand der nie gelernt hat sich selbst zu lieben jemand anderen Lieben? Selbstliebe ist also: Mit sich selbst zufrieden zu sein, sich selbst zu akzeptieren und zu mögen wie man eben ist. Man selbst sollte sein bester Freund in dieser Welt sein.

Viel zu häufig stehen wir vor dem Spiegel und kritisieren Dinge an uns. “Bin ich wieder dick”, “oh gott sehe ich heute hässlich aus!” oder “was habe ich für ein grauenvolles Gesicht?”. Sind wir ehrlich, wir alle kennen und hatten diesen Moment schon, irgendetwas an uns mögen wir nicht. Durch den ganzen Stress des Alltags ignorieren wir unser “seelisches Chaos” gerne mal. Wir alle haben viele Gedanken die uns die ganze Zeit im Kopf herum schwirren, bewusst und unbewusst. Dort einen Termin, da einen Termin, morgen früh aufstehen, da ein Treffen auf das ich eigentlich keine Lust habe und dort ein Stapel Papiere die noch durchgesehen werden müssen. Hilfe! Wo ist nur meine Zeit für mich hin? Das wollen wir gleich ergründen, denn um sich selbst zu lieben braucht man Zeit für sich in denen man sich selbst etwas gutes tun kann, sich selbst zeigt “Hey ich mag mich so.”

Für wen ist Selbstliebe wichtig?

Ich als 14 jährige habe noch nicht so viel Erfahrungen im Leben gesammelt, aber eine Erfahrung habe ich sehr wohl schon gemacht, nämlich jene mich absolut schrecklich zu finden. Ich kann Stunden lang alles an mir kritisieren, die Pubertät. Ja, sicher die Pubertät, aber auch während der Veränderung die wir alle durchgemacht haben/durchmachen ist es wichtig sich selbst zu lieben, ich würde mir mal heraus nehmen zu sagen das es gerade während der Pubertät wichtig ist sich selbst lieben zu lernen. Was ich also sagen möchte: Egal in welchem Alter du bist, egal wie dein Leben zur Zeit aussieht, Selbstliebe ist für dich jetzt, und für dein weiteres Leben wichtig! 🙂

Wo ist die verfluchte Zeit für mich nur hin?

Das kann ich dir beantworten, in deinem Kopf. Fast alles ist Kopfsache. Denkst du schon morgens “Mist, heute bis 16 Uhr arbeiten, dann Hausarbeit und schon war´s das mit dem Tag” oder “Scheiße, Schule geht heute länger, ich habe unendlich viele Hausaufgaben und muss noch lernen”, dann sieht dein Kopf innerlich schon den Sonnenuntergang vor Augen, er denkt dann wäre dein Tag danach auch wirklich zu Ende. Versuche doch mal dir morgens zu sagen: “Bis 16 Uhr arbeiten, Hausarbeit und dann sind meine Bücher dran” oder “Okay, die Schule geht länger, das heißt Netflix muss einfach auch etwas länger warten, egal, mehr Vorfreude” Euer Gehirn bezieht was ihr vorhabt dann direkt mit in den Tagesablauf und ihr habt eine feste Zeit für euch schon von vorne rein fest gelegt.
Ein weiterer Tipp von mir wäre es euch Listen anzulegen was ihr wann macht, schreibt Montags schon was ihr Donnerstags macht und macht dann Donnerstags auch nur das was auf der Liste steht. Kurzfristige Termine? Tun sie euch gut? Dann gerne, tun sie euch nicht gut? Dann lehnt sie wenn es geht ab. Ihr könnt euch auch sagen das ihr bis z.B 19:00 arbeitet (Hausarbeit miteinbezogen) und danach nichts mehr gemacht wird. Und dann wird auch nichts mehr gemacht PUNKT!
Alles was dann noch über ist tragt ihr für die nächsten Tage ein, an denen ihr auch nur bis 19:00 arbeitet. Stellt euch einfach vor ihr hättet immer um 19:00 einen Termin, dann könntet ihr in der Zeit auch nichts machen. Also: seht die Zeit für euch als einen Termin an. Denn ohne Zeit etwas für sich selbst zu tun kann man sich selbst nicht wirklich zeigen das man sich liebt.
Tipp: Schaue während deiner Zeit am arbeiten nicht dauernd auf die Uhr. Auch das macht Stress “Nur noch 24 Minuten und ich habe noch über die Hälfte zu machen!”, das tut dir nicht gut. Lege Uhren ab und schalte dir einfach einen Handywecker. Wenn dieser klingelt und sagt das die Arbeitszeit vorbei ist hast du in Ruhe gearbeitet und kannst dich selbst loben keine Sekunde an nervöse Gedanken verschwendet, sondern produktiv gearbeitet zu haben. Jetzt kannst du dich dafür belohnen und zurück lehnen.

Gedanken hindern mich am entspannen, was soll ich machen?

Nehmen wir an du hast dir die Zeit für dich jetzt einfach genommen, aber du kannst einfach nicht in Ruhe dein Lieblingsbuch lesen, deine Lieblingsserie schauen, spazieren gehen oder schlafen, weil dein Kopf dir die ganze Zeit sagst was du jetzt eigentlich tun müsstest. Schiebe diese Gedanken beiseite. Erlaube dir dich in das Buch oder die Serie hineinziehen zu lassen. Sei stolz auf das was du schon gearbeitet hast und genieße die Zeit. Schalte deinen inneren Kritiker einfach mal aus.

Wie liebe ich meinen Körper selbst?

Ich würde gerne schreiben das das einfach ist, aber das ist es nicht. Selbst wenn man als Keira Knightly geboren wird findet man Dinge an sich die man einfach nicht lieben kann. Fange an dir genau für diese Dinge Komplimente zu machen. Deine Augen sind klein? Wow! Das ist was besonderes! Ist doch besser als wie so ein Glubschi durch die Gegend zu laufen! 😀 Deine Füße sind zu groß? Besser zu große als zu kleine Füße oder? Du stehst wenigstens fest auf dem Boden, dich weht kein Windhauch einfach um! 🙂 Du findest schon Komplimente für dich selbst. Lächle dich einfach im Spiegel an und mache dir selbst Komplimente, das ist nicht arrogant oder egoistisch, das ist wichtig.

Zum Schluss: Du kannst auch andere unterstützen sich selbst zu lieben, mache Leuten auf der Straße Komplimente, lächle sie an, um zu zeigen das du sie akzeptierst, das alles tut dein Gegenüber freuen und wenn er sieht das er akzeptiert wird mag er sich gleich ein Stück mehr. 😀

Wusstest du, wenn du dich selbst liebst und mit dir zufrieden bist nimmst du Kritik nicht mehr so persönlich.

Was denkt ihr denn so zum Thema Selbstliebe? Habt ihr Tipps für andere? Teilt sie doch gerne in den Kommentaren.
Weiteres zum Thema “Selbstliebe” das ich euch empfehle:

– Die Bloggerin Jani isa hat einen wunderschönen Artikel zum Thema Selbstliebe geschrieben den ich euch verlinken wollte falls ihr auf weiteren Tipps für Selbstliebe seit. https://www.janiisa.com/thoughts/selbstliebe-lerne-dich-selbst-zu-lieben/

– Einen wunderschönen Artikel zum Thema gibt es auch auf der Seite „Glücksdetektiv“ ich verlinke euch hier den Artikel: https://www.gluecksdetektiv.de/selbstliebe/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.